Außenpolitische Strategie BiH's 2018-2023 – Eine Analyse

Vor 15 Jahren hat Bosnien und Herzegowina seine erste außenpolitische Strategie verabschiedet.

  • Foto: FES BiH

Seitdem hat sich auf internationaler Ebene viel verändert. Im März 2018 hat das Staatspräsidium eine neue außenpolitische Strategie verabschiedet die aber nur wenig Diskussionen in der außenpolitischen Community auslöste. Um eine breitere Debatte über diese Strategie anzustoßen hat die Friedrich-Ebert-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Think Tank Foreign Policy Initiative die Analyse „Towards Foreign Policy Strategy of BiH 2018 - 2023“ in Auftrag gegeben.

Die fertige Analyse wurde nun Expertinnen und Experten sowie mit Vertretern des diplomatischen Korps  vorgestellt und in diesem Kreise diskutiert. Es wurde klar dass die Strategie zwar eine gute Basis für außenpolitisches Handeln bietet, jedoch in der Umsetzung sehr stark von den weiteren innenpolitischen Entwicklung abhängt. Die Praxis hat jedoch gezeigt, dass Bosnien und Herzegowina als kleiner Staat und trotz der bekannten innerstaatlichen Streitigkeiten in internationalen Kreisen geschätzt wird und eine positive Rolle in internationalen Foren spielen kann.

Friedrich-Ebert-Stiftung
Bosnien & Herzegowina

FES Sarajevo
Kupreška 20
71000 Sarajevo
+387 33 / 722 010
+387 33 / 613 505

FES Banja Luka
Petra I Karađorđevića 111
78000 Banja Luka
+387 51 / 328 360
+387 51 / 328 361

fes(at)fes.ba

nach oben